Nicht warum? Sondern wofür!

Von Sonja TrieschmannAllgemein, , Mit 0 Kommentaren

Das einzig Beständige ist der Wandel – Veränderungen durchziehen unser Leben. Für den persönlichen, familiären und privaten Bereich gilt das genauso wie für den beruflichen Sektor. Da zieht eine Krankheit auf, oder es droht ein familiärer Verlust. Am Arbeitsplatz deutet sich die Versetzung an, oder es droht gar die Kündigung. „Mit solchen Veränderungsprozessen richtig umzugehen, darin liegt die wahre Kunst“, betont Unternehmensberaterin Ilka Jastrzembowski. Menschen reagieren unterschiedlich auf veränderte Situationen. Eines eint sie gleichwohl: Wir alle haben Fähigkeiten, angemessen zu reagieren. Fachleute sprechen von Veränderungskompetenzen.

Hier den kompletten Artikel lesen oder downloaden