Menschliche Kommunikation…wie wir wirken

Von Sonja TrieschmannBlog, , , Mit 0 Kommentaren

Wir können nur einen sehr geringen Teil aller Informationen verarbeiten, die auf uns einströmen. Einige Studien gehen von gerade einmal 0,0004% verwerteter Sinnesdaten aus. Das ist ein tatsächlich SEHR geringer Anteil. Wenn wir unsere Kommunikation als Instrument der Inszenierung unserer Persönlichkeit einsetzen (und das tun wir sowieso jeder Zeit, sobald wir von anderen Menschen umgeben sind), müssen wir uns dieser Zahl bewusst sein. Sie schränkt unsere Möglichkeiten der Wirkung stark ein. Die Frage lautet also, wie wir genau die 0,0004% zielsicher treffen, wenn wir uns auf die „Bühne des Lebens“ begeben bzw. welchen kleinen Ausschnitt unserer Persönlichkeit unser Gegenüber wahrnehmen soll. Wir haben keine Möglichkeit nicht zu wirken, aber wir können die psychologischen Filter unserer Zuschauer gezielt nutzen, um sie über unsere Persönlichkeit zu informieren. Unser Körper ist dafür unser Werkzeug.

Hier den kompletten Artikel lesen oder downloaden