Die Ypsiloner erobern den Arbeitsmarkt – Warum sich Unternehmen auf diese Mitarbeitergeneration einstellen sollten

Von Sonja TrieschmannAllgemein, BlogMit 0 Kommentaren

Sie sind die erste Generation, die von klein auf mit Computern aufgewachsen ist. Sie sind gut ausgebildet, weltoffen, oft international vernetzt und nicht an den klassischen Karrierewegen interessiert: Die Mitglieder der Generation Y.

Per Definition sind sie diejenigen, die zur Jahrtausendwende im Teenager-Alter waren. Und sie sind diejenigen, die heute als Fachkräfte in die Unternehmen kommen.
Doch sie können es sich leisten, wählerisch zu sein. Der demografische Wandel spielt ihnen in die Hände.

Traditionell geführte Unternehmen müssen umdenken.

Hier den kompletten Artikel lesen oder downloaden